Erweiterung: die Skye als 2.5-Wege Standlautsprecher

Nachdem die Skye bereits vielfach erfolgreich nachgebaut wurde und der Newtronics-TMT im Lautsprechershop.de nochmals zum Angebotspreis verfügbar war, lag es nahe, die Skye um einen Töner zu erweitern. Dies lässt sich natürlich nicht mehr im Rahmen einer Regalbox realisieren. Die ersten Simus zur Skye 2.5 sind fertig und sehen vielversprechend aus:

Die Linearität spricht für sich und 3dB Pegelgewinn bei verdoppelter Membranfläche sind auch nicht zu verachten. Die Kehrseite der Madaille ist allerdings eine etwas aufwändigere Beschaltung. Die Impedanzkurve verrät bereits, dass eine sorgfältige Linearisierung des TT betrieben werden muss, um ein Aufbuckeln des TT durch die tiefe Trennung zu verhindern. Dafür kann eine Baffle-Step-Korrektur des TMT entfallen, da dieser im Mittelton den Pegel zum HT 'auffüllt'. Die Weiche ist dann bis auf die beim Tieftöner nötige Entzerrung recht einfach gehalten:

Im Prinzip ist die Weiche mit 12 dB- bzw. 18 dB-Filtern recht einfach gehalten. Lediglich im Tiefton kommt die Entzerrung hinzu. Diese ist aber 'nicht verhandelbar', weil ansonsten der Bass derartig aufbuckelte, dass ein sog. wummernder One-Note-Bass die Konsequenz wäre. Im Vergleich zur Skye wird auch die Trennfrequenz des HT etwas sinken. Dies wird (nicht zuletzt wegen der steileren Filterung) den HT aber vor keine Probleme stellen.

Die Skye 2.5 dürfte eine spannende neue Box werden. In den kommenden Wochen muss sich entsprechend noch zeigen, ob die gewählte Beschaltung auch unter Winkeln wie gedacht funktioniert. Aber gut Ding will Weile haben; und andere Projekte haben derzeit noch Vorrang bei der Fertigstellung. Stay tuned!

Stand März 2016